Re: Berechnung von hyd. Belastung und Volumen

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker

Geschrieben von Dirk am 06. Juli 2012 13:54:34:

Als Antwort auf: Berechnung von hyd. Belastung und Volumen geschrieben von Marta am 05. Juli 2012 22:22:33:

Hallo Marta!

Vielleicht hilft dir das etwas weiter, zumindest für Aufgabe 2:

Das ganze ist aus dem DWA Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 281 "Bemessung von Tropfkörpern und Rotationstauchkörpern"...

"5.2.1 Allgemeine Angaben zur Bemessung

Für die Bemessung des Tropfkörpervolumens sind in Abhängigkeit des angestrebten
Reinigungsgrades die BSB5-Raumbelastung und, im Falle der Nitrifikation, zusätzlich die
TKN-Raumbelastung in kg/(m3*d) maßgebend. Der für das Füllgut vorzusehende
Tropfkörperinhalt ergibt sich nach den zulässigen Raumbelastungen zu

VTK,C = Bd,BSB,ZB /BR,BSB [m3] (1)

zuzüglich bei Nitrifikation:
VTK,N = Bd,TKN,ZB/BR,TKN [m3] (2)

Das Gesamtvolumen ergibt sich damit zu:
VTK= VTK,C + VTK,N [m3]"

In dem Arbeitsblatt steht weiterhin:

"5.2.3 Abwasserreinigung mit Nitrifikation

Bei der Bemessung von Tropfkörpern mit Nitrifikation wird der für das Füllmaterial
vorzusehende Rauminhalt für die Kohlenstoffelimination und für die Stickstoffoxidation
getrennt ermittelt.
Zur Bemessung brockengefüllter Tropfkörper und von Tropfkörpern mit
Kunststoff-Füllmaterial mit einer spezifischen theoretischen Oberfläche von minimal 100
m2/m3 wird vorgeschlagen:

Für Kohlenstoffabbau:
BSB5-Raumbelastung BR,BSB kleiner oder gleich 0,4 kg/(m3*d)

Für Nitrifikation:
TKN-Raumbelastung BR,TKN kleiner oder gleich 0,1 kg/(m3*d)

Dieser Wert berücksichtigt eine bereits in der Kohlenstoffabbauzone beginnende
Nitrifikation. Die zulässige Raumbelastung BR,TKN für die Dimensionierung ist nicht identisch
mit der Raumabbauleistung."

Sollte auch eine Dentrifikation gewünscht sein , ändert sich natürlich alles -> nachzulesen im A-288...

Zu Aufgabe 1:
Leider weiß ich nicht was ein "UASB"-Reaktor ist. Und ist mit "h" eine Zeit in Stunden oder eine Höhe gemeint?
Vielleicht kannst du, wenn möglich, die Einheiten der gesuchten Werte mal posten. Da kann man oft 'ne ganze Menge von ableiten...

Gruß Dirk



Antworten:

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker