Re: milchiges Abwasser

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker

Geschrieben von Klärer55 am 28. August 2012 15:21:30:

Als Antwort auf: Re: milchiges Abwasser geschrieben von Christoph am 28. August 2012 10:50:55:

Hallo Markus,
möglicherweise ist das Kalk/Kohlensäuregleichgewicht durch den verbesserten Abbau der Abwasserinhaltsstoffe bei höheren Abwassertemperaturen gestört.
Welchen pH-Wert hast Du im Ablauf der Biologie. Messe mal die Säurekapazität in der Biologie a) in der homogenisierten Probe, b) in der abgesetzten Probe
Es sollten immer mehr als 3 mmol/l vorhanden sein, sonst kommt es zum Zerfall der Belebtschlammbakterien und das führt zu Trübungen
Weitere Informationen findest du in der technischen Information 3.05 Das Kalk-Kohlensäure gleichgewicht in der biologischen Abwasserbehandlung herausgegeben von dem großen Fällmittellieferant aus Leverkusen.
Event kannst Du auch mal prüfen ob das Verhältmis Natrium/Calcium gestört ist Mehr dazu bei www.klaerwerk.info.de: Der Einfluß von Natriumionen auf das Absetzverhalten von Belebtschlamm
Viel Glück
Klärer55



Antworten:

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker