Sinn und Unsinn von Schlammfaulungsanlagen

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker

Geschrieben von Leonie am 26. November 2012 19:20:47:

Guten Abend Herr Schiefer und Herr Merai,
ich erlaube mir ein neues Thema zu eröffnen, da unsere Dis. nichts mehr mit dem Thema Lagerung von Abwässern zu tun hat.

Herr Schiefer, ich gebe Ihnen Recht, dass die Entsorgungskosten nicht wegzuleugnen sind, wir die Augen nicht verschließen dürfen und somit die möglichst kostengünste Schlammbeseitigung oberste Priorität haben sollte. Allerdings verstehe ich Herrn Merai so, als sei eine Kläranlage gleichzeitig ein Kraftwerk (" wird der Rohschlamm mit seiner vollen Energie verwertet und dies gleich dreimal hintereinander" , "Bei der darauf folgenden Rauchgasreinigung fällt noch immer Abfallwärme an, womit Warmwasser erzeugt werden kann."). Hier muss man sich die Frage stellen kann das sein?

Herr Merai, Herr Schiefer ich möchte Sie um eine kurze Bilanzierung der für Ihr Verfahren ein- und ausgehenden Energie- und Massenströme bitten. Ein evtl. vorhandener Fehler wird sich einfach aufdecken lassen. Interessant wäre auch die für die Trocknung benötigte Wärmemenge. Hiervon hängt auch ab ob sich eine Trocknung überhaupt lohnt. Danke!



Antworten:

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker