Ansprechzeit von Belbungsbecken

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker

Geschrieben von Bob am 18. Juni 2014 14:26:46:

Hallo,
ich bin Student und schreibe gerade eine Belegarbeit über die Optimierung des Sauerstoffeintrags in einer Membranfiltrations-Kleinkläranlage. Ich nutze zur Bestimmung des Sauerstoffeintrags eine Messsonde von WTW (Name:CellOx® 325). Mir ist durchaus bewusst das diese Sonde nicht unbedingt am besten geeignet ist um den Sauerstoffeintrag zu Messen, allerdings hat mir meine Firma keine bessere Sonde zur Verfügung gestellt. In der Betriebsanleitung wurde die Ansprechzeit t90 auf 10s bestimmt. In dem sogenannten Volltext Kläranlagen - Teil 15: Messung der Sauerstoffzufuhr in Reinwasser in Belüftungsbecken von Belebungsanlagen stand geschrieben, dass die Ansprechzeit t90 um 1/20 kleiner sein soll aus die Ansprechzeit des Belüftungsbeckens (oder so ähnlich). Meine Frage lautet: Was versteht man unter der Ansprechzeit von Belüftungsbecken. Ich habe schon viel recherschiert und habe bis jetzt keine Antwort gefunden. Ich muss dazu sagen das ich kein Abwasserspezialist bin sondern nur ein Student für Verfahrenstechnik. Ich hoffe das meine Frage nicht allzu dumm ist. Ich würde mich über eine Antwort freuen.
MfG.

Bob



Antworten:

Diskussionsforum für Klärwärter und Abwassertechniker